Meine persönliche LINK-LISTE

Das hier ist eine kleine Sammlung meiner allerliebsten Bücher, Zeitschriften und Blogs für Euch als Inspiration und für mich als Erinnerung.

Zu jeder Empfehlung werde ich einen kleinen Text schreiben, der meine eigene Meinung und eine kleine Zusammenfassung enthält.

Die Liste wird laufend bearbeitet – also gerne mal öfter vorbeischauen ^^

Die mit * markierten Produkte sind Affiliate-Links

Bücher

„Slow“ von Brooke McAlary*
In dem Buch „Slow“ von der Autorin Brooke McAlary geht es um den Weg zu einem einfachen, langsamen und vor allem achtsamen Leben. Sie beschreibt sehr gefühlvoll und ohne etwas auszuschmücken ihren ganz persönlichen Weg zum „Slow Living“. Schritt für Schritt mistet sie mit ihrer Familie ihr Leben aus und zeigt auf, welche Wege sie dabei bestritten hat, welche Höhen und Tiefen sie dabei erlebt hat und gibt dabei ihre Erfahrungen weiter. Besonders gefesselt an dem Buch hat mich, dass sie wirklich sehr nah an der Realität geschrieben hat. Mit jedem Satz bringt sie mich zum Nachdenken und hat mich sowie auch meinen Mann zum Umdenken gebracht. Sie hat uns sozusagen die Augen geöffnet. Sie zeigt nicht mit dem Finger, aber beschreibt doch sehr ausdrücklich, wie schnell wir heutzutage leben, wie verschwenderisch unser Konsumverhalten ist und wie wir immer wieder danach schmachten, von anderen bzw. der Gesellschaft gut angesehen zu sein. Ihr Buch hat uns sehr gefesselt und ist fest bei uns daheim eingezogen, denn wir lesen es sehr oft durch, wenn wir z. B. mal wieder „hängengeblieben“ sind und nutzen es auch gerne als Nachschlagewerk. Auf jeden Fall ein wirklich tolles, weltveränderndes Buch über die Kunst, langsam zu leben.

„Einfach leben“ von Lina Jachmann*
Der Guide für einen minimalistischen Lebensstil. Dieses Buch ist ein richtiges Nachschlagewerk für alle, die ein minimalistischeres, einfacheres Leben führen wollen. Es werden viele Informationen und Tipps zu den Bereichen Wohnung, Mode, Beauty und Lifestyle aufgezeigt. Man bekommt einen Einblick in inspirierende Home-Storys, erfährt wie die Capsule Wardrobe funktioniert, wie man weniger Müll produziert und wie man seine eigene Kosmetik herstellt. Und natürlich noch viel mehr! Für mich ist das Buch richtig hilfreich, denn wenn mich ein bestimmter Bereich gerade beschäftigt, schlage ich in dem Buch nach und finde dazu viele Tipps und Informationen. Es regt zum Nachdenken an und eröffnet auch viele neue Wege, an die man vorher garnicht gedacht hat. Ein absolutes Muss für alle Minimalismus-Anfänger und auch Fortgeschrittene, die sich vielleicht noch etwas inspirieren lassen möchten.

„Magic Cleaning“ von Marie Kondo*
Die KonMari-Methode ist bereits weltweit bekannt und gerade für Minimalismus-Anfänger super geeignet. Bei der Methode geht es darum, in einem Rutsch und in kurzer Zeit möglichst perfekt auf- und auszuräumen und Ordnung im eigenen Zuhause zu schaffen. In Ihrem Buch „Magic Cleaning“ beschreibt Marie Kondo in wenigen simplen Grundsätzen, wie man dabei am besten und am einfachsten vorgehen und auch dranbleiben kann. Gerade für Minimalismus-Anfänger ein Buch, das wirklich gelesen werden muss.

Zeitschriften

flow Magazin
Eine Zeitschrift ohne Eile, über kleines Glück und das einfache Leben. Und Flow sagt über sich: „flow ist positiv. Das Magazin liefert in jeder Ausgabe Inspiration sowie Denkanstöße für das Schöne im Leben. flow stellt den Moment in den Mittelpunkt und schärft das Bewusstsein für ein zufriedenes Leben.“ Und genau das stimmt auch! Es macht wirklich sehr viel Spaß die Artikel zu lesen. Jedes Mal bin ich wieder voller Elan, meine Dinge anzugehen – oder auch mal mehr Ruhepausen einzulegen. Die Zeitschrift ist wunderschön illustriert, die Seiten fühlen sich gut an und es gibt immer ein kleines Dankeschön in jeder Ausgabe. Außerdem gibt es von der Zeitschrift auch Bücher, die man sich extra zulegen kann.

Blogs

Filme/Serien

100 Dinge *
Ein sehr unterhaltsamer, deutschsprachiger Film (Hauptdarsteller: Matthias Schweighöfer, Florian David Fitz, Miriam Stein) zu dem Thema Minimalismus. Die beiden Freunde Paul und Toni gehen eine Wette ein: 100 Tage Konsumverzicht. Sie starten mit nichts – sind also völlig nackt. Ihre Wohnung ist leer und alle Gegenstände sind eingelagert. Jeden Tag dürfen sie sich 1 Gegenstand aus ihrem Lager holen. Dabei lernen sie Lucy kennen und sie erkennen, was im Leben wirklich wichtig ist.

2 Kommentare zu „Meine persönliche LINK-LISTE

    1. Hallo! Der ganze Beitrag ist die „Liste“. Da habe ich zu jedem Vorschlag eine kleine Zusammenfassung geschrieben. Ich werde sie bald wieder aktualisieren 🤍 lg

Kommentar verfassen