Nachhaltige Mode und Minimalismus im Kleiderschrank

Ein Kleiderschrank mit all Deinen Lieblingsteilen, die Du immer tragen und vielseitig kombinieren kannst? Ich zeige Dir, wie Du Deinen Kleiderschrank minimalistisch und nachhaltig gestalten kannst. So bekommst Du nachhaltige Mode und Minimalismus in Deinen Kleiderschrank.

Zu aller erst möchte ich mich vielmals bei Armedangels bedanken, die diesen Beitrag sponsern. Mit dem Code SALTYPEANUT_15 kannst Du 15% bei Deiner nächsten Bestellung sparen. Zu Armedangels erzähle ich Dir später mehr. 

Nur noch Kleidung zu besitzen, die Du wirklich brauchst, die Dir passt und die Du wirklich immer und gerne trägst? Das ist für Dich unvorstellbar? Damit bist Du auf jeden Fall nicht alleine. 

Bei einer Studie von Greenpeace kam heraus, dass wir in Deutschland durchschnittlich 95 Kleidungsstücke (ohne Unterwäsche und Socken) besitzen. Knapp 40 Prozent davon liegen nahezu ungenutzt im Kleiderschrank.

Ich selber hatte auch immer einen übervollen Kleiderschrank, bei dem ich dann trotzdem immer nur ein und die selben Sachen getragen habe. Viele Kleidungsstücke waren zu klein, zu groß, haben mir nicht gefallen, mussten genäht werden oder waren einfach nur Fehlkäufe. Und nachhaltige Mode habe ich auch nicht besessen. Ich hatte so viele Kleidungsstücke, hatte aber trotzdem nie etwas zum Anziehen. Vor allem, wenn die Lieblingssachen in der Wäsche waren. Man kennt es ja. 

Die Lösung dieses Problems ist eine Capsule Wardrobe. Eine Capsule Wardrobe beinhaltet nur noch die Kleidungsstücke, die Du gerne trägst, die Dir passen, die Du brauchst und die Du sehr gut miteinander kombinieren kannst.

In den letzten Monaten habe ich mich rigoros von den Kleidungsstücken verabschiedet, die genau das Gegenteil waren. Ich habe sie verschenkt, verkauft und gespendet. Und einige mussten leider im Müll landen. 

Stelle Dir vor, Du besitzt nur noch Kleidung, die Du gerne trägst. Die Du Sommer wie Winter tragen kannst. Die sich miteinander alle kombinieren lassen. Und stelle Dir vor, dass Du jedes Deiner Kleidungsstücke benennen kannst. Das hört sich unglaublich befreiend und leicht an, oder?

Und das ist es auch!

Die Vorteile einer Capsule Wardrobe sind: 

  • besserer Überblick über Deine Garderobe
  • mehr Zeit, weil Du nicht mehr im Kleiderschrank nach passender Kleidung suchen musst
  • mehr Geld, weil Du nicht mehr so viel neue Kleidung kaufst
  • weniger Druck, weil Du nicht mehr dem neuesten Trend folgst
  • weniger schlechtes Gewissen, weil Du nur noch Teile im Schrank hast, die Dir auch passen

Die Fast Fashion Industrie will uns mit Werbung immer verdeutlichen, dass man jedem Trend folgen und immer die neueste Mode kaufen muss. Wenn es früher 4 Kollektionen im Jahr gab sind es heute bereits 12 Kollektionen im Jahr. Aber das muss man nicht unterstützen. 

Ich möchte Dir nun mit ein paar Tipps zeigen, wie Du Deinen aktuellen Kleiderschrank minimalistisch und auch nachhaltig gestalten kannst. 

Ausmisten

Das wichtigste, um einen minimalistischen Kleiderschrank zu bekommen ist Ausmisten. Dafür gibt es viele verschiede Methoden. Ein paar Methoden erkläre ich Dir in Videos von mir. Stelle Dir beim Ausmisten die Frage, ob Dir das Kleidungsstück noch passt, ob Du es brauchst und ob Du es wirklich noch einmal anziehen möchtest. Du wirst sehen, wie viele Kleidungsstücke Du teilweise schon vergessen hast oder auch nur einmal angezogen hast. 

Beim Ausmisten kannst Du auch darauf achten, ob sich Deine Kleidungsstücke auch miteinander kombinieren lassen. So kannst Du mehrere Outfits mit nur einem Kleidungsstück zusammenstellen und es sieht immer anders aus, wie hier am Beispiel mit meiner Jeans.

Die ausgemisteten Kleidungsstücke kannst Du dann je nach Beschaffenheit verschenken, spenden oder verkaufen.

Second Hand

Wenn Du für Deinen nachhaltigen Kleiderschrank neue Kleidungsstücke brauchst versuche, sie aus zweiter Hand zu kaufen. Es gibt im Internet sehr viele Second Hand Portale, die Du nach Deinem neuen Kleidungsstück durchsuchen kannst. 

Die Vorteile daran sind, dass es die Kleidungsstücke bereits gibt und nicht neu produziert werden müssen, dass sie schon öfter gewaschen wurden und somit chemische Stoffe bereits herausgewaschen wurden und dass Du die Kleidungsstücke weitaus günstiger bekommst als das gleiche Kleidungsstück in neu. Außerdem macht Second Hand shoppen auch noch sehr viel Spaß!

Nachhaltige Mode

Eine weitere Möglichkeit, Deinen Kleiderschank nachhaltig zu gestalten ist, nachhaltige und fair hergestellte Mode zu kaufen. Nachhaltige Mode ist oft qualitativ sehr hochwertig und so halten sie auch viel länger. Es gibt bereits zahlreiche nachhaltige und faire Modelabels, doch ein Label hat mich ganz besonders überzeugt: Armedangels. Seit über einem Jahr trage ich bereits Kleidung von Armedangels und bin immer noch vollkommen überzeugt und sehr zufrieden damit!

Die Kleidung von Armedangels wird unter fairen Arbeitsbedingungen und mit qualitativ hochwertigen und nachhaltigen Materialien hergestellt. 

Vor allem bei der konventionellen Herstellung von Jeans werden viele schädliche Chemikalien verwendet und somit auch viel Wasser verschwendet und verunreinigt. Das ist natürlich sehr schädlich für die Umwelt und auch für unsere Gesundheit.

Armedangels verzichtet bei der Herstellung ihrer Jeans auf schädliche Chemikalien, auf Wasserverschwendung und -verunreinigung, auf Schwermetalle und auf Chlor.

Unsere heutigen Kaufentscheidungen haben Einfluss auf morgen. Und Unternehmen stehen genauso in der Pflicht, entsprechende Lösungen anzubieten. Oder wie siehst Du das?

Das Outfit, dass ich von Armedangels trage, ist einmal die Jeans INGAA Skinny Fit High Weist aus Bio-Baumwolle und Lyocell aus der aktuellen DetoxDenim Kollektion und das lässiges T-Shirt IDAA aus 100% Bio-Baumwolle in undyed – also ungefärbt. 

Bist Du auch auf der Suche nach nachhaltig und fair produzierter Mode? Bei Armedangels bekommst Du bis zum 24. Oktober mit dem Code SALTYPEANUT_15 15% auf alle Produkte im Armedangels-Shop

Reparieren/Umändern/Upcyceln

Wenn Du noch Teile im Kleiderschrank hast, die Dir zwar gut gefallen, aber leider kaputt sind, dann versuche, sie zu reparieren. Oder hast Du Lieblingsteile, die Dir von der Größe her nicht mehr passen? Dann kannst Du sie auch noch ändern oder ändern lassen. Vielleicht hast Du auch noch ein paar Kleidungsstücke, die Du mit Upcyceln komplett umändern möchtest. Da gibt es unzählige Möglichkeiten. 

So kannst Du Dich noch ganz lange an Deinen Lieblings-Kleidungsstücken erfreuen, ohne sie wegzugeben oder wegzuwerfen. 

Pflegen

Damit Du ganz lange Freude an Deiner Kleidung hast ist es wichtig, sie auch gut zu pflegen. Achte auf die Pflegehinweise des Herstellers, verwende ein umweltfreundliches und natürliches Waschmittel und gehe mit Deiner Kleidung sorgsam um. Je mehr Du Dich um die Pflege Deiner Kleidungsstücke bemühst, desto länger halten sie.

Das sind nur einige Tipps, wie Du Dir Deinen Kleiderschrank nachhaltig und minimalistisch gestalten kannst. Wichtig ist, dass Du Dir bei Deiner Capsule Wardrobe viel Zeit gibst und Dir vor jedem Kauf überlegst, was Du wirklich brauchst.

Worauf achtest Du beim Kauf Deiner Kleidung? Und hast Du weitere Ideen, wie wir unsere Zukunft noch besser und nachhaltiger gestalten können? Ich freue mich sehr über Deinen Kommentar!

Hab noch einen ganz wundervollen Tag und bis zum nächsten Mal!

Deine Caro

Video zum Beitrag (Youtube: saltypeanut)

Diese Beiträge können Dir auch gefallen:

nachhaltige mode fair fashion nachhaltigkeit und minimalismus im kleiderschrank capsule wardrobe armedangels
nachhaltige mode fair fashion nachhaltigkeit und minimalismus im kleiderschrank capsule wardrobe armedangels

Ein Kommentar zu „Nachhaltige Mode und Minimalismus im Kleiderschrank

Kommentar verfassen